Kopfbild
×

Corona-Information: Bildungsurlaubskurse als Online-Kurse

Für die Teilnahme an E-Learning-Veranstaltungen kann nach dem Hamburgischen Bildungsurlaubsgesetz grundsätzlich kein Bildungsurlaub in Anspruch genommen werden, Kurse können formal daher erst zu einem späteren Zeitpunkt im Präsenzunterricht besucht werden.

In dieser besonderen Situation gibt es aber informelle Möglichkeiten zur Teilnahme an Veranstaltungen, die Teilnehmende mit ihren Arbeitgebern aushandeln können.

Arbeitgebern steht es frei, individualvertragliche Vereinbarungen zu treffen und Freistellungen zu gewähren, um einzelne Mitarbeitende zu fördern. Wenn ein Arbeitgeber einer Online-Teilnahme im Rahmen einer solchen firmeninternen Vereinbarung zustimmt, steht dem nichts im Wege.

Kursanbieter können für eine Online-Durchführung geeignete Kurse dann Ihren Teilnehmern mit diesen Bedingungen anbieten.

« Zurück

Bildungsurlaub (Hamburg)

Hamburger Arbeitnehmer haben das Recht auf max. zehn bezahlte Arbeitstage innerhalb von zwei Jahren für die politische oder berufliche Weiterbildung. Der Arbeitgeber trägt dabei die Freistellung von der Arbeit. Die Kursgebühren sind vom Teilnehmer zu tragen.

Alle für Bildungsurlaub anerkannten Kurse werden von der Schulbehörde sorgfältig daraufhin geprüft, ob sie den Qualitätsanforderungen für die Anerkennung als Bildungsurlaub entsprechen.

core10/box-red.gif Inhaltsverzeichnis (Häufige Fragen)

  1. Suchwege zum Bildungsurlaubkurs
  2. Bildungsurlaub - die Idee dahinter
  3. Wer hat Anspruch auf Bildungsurlaub?
  4. Wieviel Tage beträgt der Anspruch auf Bildungsurlaub?
  5. Welche Inhalte umfasst Bildungsurlaub?
  6. Das Nein der Firma zum Bildungsurlaub - aus zwingenden Gründen
  7. So buchen Sie Ihren Bildungsurlaub
  8. Qualität von Bildungsurlaubskursen
  9. Fragen zum Bildungsurlaub
  10. Anforderungen an Bildungsurlaubsveranstalter
  11. Anforderungen an Bildungsurlaubskurse
  12. Anforderungen an Sprachkurse als Bildungsurlaub
  13. Anerkennungsverfahren für Bildungsurlaub
  14. Gebühren für die Anerkennung von Bildungsurlaub
  15. Widerruf der Anerkennung von Bildungsurlaub
  16. Zuständige Behörde für Bildungsurlaub (H..
  17. Zuständigkeiten der Bundesländer für Bil..
  18. Hamburgisches Bildungsurlaubsgesetz
  19. Durchführungsverordnung Bildungsurlaub (..

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Wikipedia

FussbildImpressumImpressum
(C) Hamburgs Kursportal WISY  •  Nutzungsbedingungen  •  Impressum  •  Cookie-Einstellungen  •  Cookie-Einstellungen   Seite drucken Drucken

×

Corona-Information: Bildungsurlaubskurse als Online-Kurse

Für die Teilnahme an E-Learning-Veranstaltungen kann nach dem Hamburgischen Bildungsurlaubsgesetz grundsätzlich kein Bildungsurlaub in Anspruch genommen werden, Kurse können formal daher erst zu einem späteren Zeitpunkt im Präsenzunterricht besucht werden.

In dieser besonderen Situation gibt es aber informelle Möglichkeiten zur Teilnahme an Veranstaltungen, die Teilnehmende mit ihren Arbeitgebern aushandeln können.

Arbeitgebern steht es frei, individualvertragliche Vereinbarungen zu treffen und Freistellungen zu gewähren, um einzelne Mitarbeitende zu fördern. Wenn ein Arbeitgeber einer Online-Teilnahme im Rahmen einer solchen firmeninternen Vereinbarung zustimmt, steht dem nichts im Wege.

Kursanbieter können für eine Online-Durchführung geeignete Kurse dann Ihren Teilnehmern mit diesen Bedingungen anbieten.